2. Lauf DEM in Dahlen

Enduro-DM: Larbig auf Platz 18, Wills Sechster

Bericht Werra-Rundschau 31.03.2022 - Maurice Morth

Dahlen – Am vergangenen Wochenende fand im sächsischen Dahlen das zweite Rennen der Deutschen-Enduro-Meisterschaft (DEM) statt. Mit dabei waren auch die heimischen Fahrer Julian Larbig (Ringgau) und Maximilian Wills (Bischhausen) vom Motorsportclub Waldkappel-Breitau. Der Ringgauer Larbig erreichte in der Klasse „E3B“ den 18. Platz.

Maximilian Wills aus Bischhausen landete in seiner Klasse „E1“ auf dem 6. Platz. „Mein Tag startete gut, ich konnte mich im Championat sofort unter die ersten zehn Fahrer schieben und in meiner Klasse auf den vierten Platz“, so Wills. Leider riss sich der 19-Jährige zu Beginn der zweiten Runde im Crosstest die Fußraste ab und musste den Rest der Prüfung auf einem Bein weiterfahren. „Das hat mich viel Zeit und Kraft gekostet“, so Wills, der am Ende sogar noch am 5. Platz schnupperte.

„Das war nicht das Ergebnis, was ich mir gewünscht hatte, aber mit meinem Fahren – speziell in der ersten Runde – bin ich sehr zufrieden und werde darauf aufbauen“, so der 19-Jährige. Bereits am kommenden Wochenende geht es für Wills bei der Enduro-Europameisterschaft im ungarischen Tamasi weiter. Das nächste Rennen der DEM findet erst wieder am 17. September in Rehna (Mecklenburg-Vorpommern) statt. 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 04. April 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

EM-Debüt für Maxi Wills
Auftakt in die DEM Saison