MSR Lauf 2019 in Bad Salzungen

02.05.2019

MSC Jugend mit super Leistung

Motocross Saisonauftakt der Serie MSR in Bad Salzungen

 

Bad Salzungen. Am vergangenen Wochenende fand das erste Rennwochenende der Serie „MSR“ im thüringischen Bad Salzungen statt. Alle Fahrer erwartete eine gute und super vorbereitete Rennstrecke und bei der Anreise ein großzügiges Fahrerlager. Der beheimatete Verein MSC Kali Bad Salzungen hatte das Wochenende sehr gut vorbereitet, die Strecke ist mit vielen Bergauf und Bergabsprüngen versehen und bietet für die Starter viel Abwechselung mit guten Bodenverhältnissen. Genauso wie das Wetter, das zeigte sich am Samstag von der schlechten Seite und wässerte die Strecke am Samstag oft automatisch, hielt sich aber am Sonntag zurück. Für den MSC Waldkappel-Breitau e.V. im ADAC gingen folgende Fahrer an den Start: Dennis Riemann, Maxi Wills, Maximilian Hero Holzapfel, Kilian Hüge, Lennhardt Ludwig, Henri Saakel und Ramon Phillipent.

 

Holzapfel kam sehr gut mit der MX Strecke in Bad Salzungen zurecht und konnte mit seiner 125ccm Husqvarna im Zeittraining gleich den Ton angeben. Er ist am Wochenende in der Klasse MX2 Jugend gestartet und konnte durch seine gute und konstante Leistung zwei Spitzenplatzierungen einfahren. Im Zeittraining konnte er die Bestzeit fahren. In den Läufen eins und zwei konnte er sich ganz vorne im Fahrerfeld einreihen und fuhr jeweils auf den hervorragenden zweiten Platz. 

 

Wills startete am Samstag das erste mal auf seiner 250er 4-Takt Maschine, gewohnt ist er seine 125 ccm, in der Klasse MX2 Jugend. Er konnte im ersten Lauf einen super dritten Platz einfahren und im zweiten Lauf erreichte er das Ziel auf der vierten Position. Am Sonntag ist Wills bei den Youngstern gestartet und kam schlecht vom Start weg, konnte aber dennoch auf den 16. Platz vorfahren. Im zweiten Lauf  war Wills zweimal gestürzt und beendete das Rennen lieber vorzeitig, um Verletzungen vorzubeugen.

 

Riemann startete Samstag in der Klasse MX1 national im voll besetzten Fahrerfeld, er kam im Zeittraining nicht gut zurecht und belegte den 20. Platz. In den Wertungsläufen konnte er sich im ersten Lauf auf den 16. und im zweiten Lauf auf den 18 Platz vorkämpfen. „Beide Starts waren eher schlecht als recht und musste so gut es ging nach vorne fahren“, so Riemann nach den beiden Läufen.

 

Hüge ist in die neue Saison auf seiner 85ccm Husqvarna in der 85er Klasse am Sonntag gestartet. Er kam gleich mit gut mit der neuen Maschine zurecht und fuhr schon im Zeittraining eine gute Zeit ein. Er konnte sich in den zwei Läufen gut im Mittelfeld platzieren und erreichte am ende der Läufe einen guten 10. Gesamtplatz.

 

Ludwig ging in der 65ccm Klasse an den Start und konnte souverän im vorderen Feld am Samstag mitfahren. Mit zwei starken Läufen konnte er sich verdient über seine ersten Podium -Erfahrungen freuen. Im ersten Lauf konnte sich Ludwig ganz vorne einreihen und fuhr auf dem zweiten Platz ins Ziel. Seine Leistung konnte er halten und fuhr im zweiten Lauf den dritten Platz und erreichte somit den Gesamtplatz 3. „Das war echt Klasse auf dem Siegertreppchen zu stehen“, sagte er freudestrahlend nach dem Rennerfolg.

 

Für den MSC starteten Henri Saakel und Ramon Phillipent am Sonntag die Motocross Karriere. Beide hatten sich über den Winter gut vorbereitet und konnten dadurch vorne in der 50er Klasse mitfahren und fuhren beide klasse Ergebnisse für das erste Rennen ein. Saakel konnte in dem ersten Lauf lange auf Position drei fahren und kam als vierter ins Ziel. Den zweiten Lauf beendete er frühzeitig, da er mit dem erst und Zweitplatzieren kollidierte. Phillipent fand im ersten Lauf gut zurecht und fuhr auf dem achten Platz ins Ziel. Er konnte im zweiten Lauf seine Leistung noch einmal erhöhen und belegte den fünften Platz. Eine super Leistung der beiden!

 

Die nächsten MSR Motocrossläufe finden in Laisa bei Battenberg statt. Der MSC bedankt sich bei allen Startern für die super Leistung und wünscht allen Startern viel Erfolg bei dem nächsten Rennen !

 

Foto: Volle Kanone!